Unsere Energiezentren, die Chakren

Wofür?

Chakra-Arbeit ist ein wichtiger Teil meiner Arbeit

  • zum Erreichen der inneren Balance,
  • zum Aufbau von Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl,
  • bei der Traumabewältigung,
  • bei der Bewältigung von zum Beispiel Ängsten oder Burnout,
  • Umwandeln "negativer" Energien
  • Harmonisierung,
  • Auflösen der Blockaden im menschlichen System,
  • Einzigartigkeit finden,
  • für ganzheitliche Gesundheit.

Was sind Chakren?

Unsere Chakren sind die Energiezentren entlang des zentralen Energiekanals (Wirbelsäule und darüber hinaus) des Menschen.

 

Jedes Chakra hat seine bestimmte Aufgabe, ihm sind

  • Organe,
  • Drüsen,
  • Persönlichkeitsmerkmale zugeordnet.

Diese Knotenpunkte versorgen den grob- und feinstofflichen Körper mit Lebensenergie und Informationen. Jedes Chakra schwingt in einer eigenen Frequenz.

 

Wenn alle Chakren im Einklang schwingen und weit geöffnet sind:

  • sind wir gesund,
  • fühlen uns in unserer Kraft und
  • sind voller Lebensfreude.

Die Energien fließen frei und optimal.

Was kann passieren?

Geschlossene oder nicht weit geöffnete Chakren können für Blockierungen in den einzelnen Chakren und damit im ganzen Energiesystem des Menschen sorgen.

 

Folgende Symptome können auftreten:

  • körperliche Beschwerden wie Herzrasen, Angst oder oder,
  • Intuition oder Bauchgefühl sind verloren gegangen,
  • Unsicherheit,
  • wenig flexible Entscheidungen,
  • fehlendes Vertrauen in SICH und damit auch in ANDERE,
  • keine Erdung und keinen festen Stand im Leben.